Merkelphone abgeschaltet :-)

(das wirklich Wichtige ist das Video)

Ich bin mal wieder ratlos. Das Handy wird abgehört und wir legen direkt den Account @merkelphone an. Was wir da am 23.10. abends hören ist so unglaublich, daß wenigstens die Twittergmeinde darüber sprechen wird. W&V

Ich trinke mit einer Freundin ein, zwei Flaschen Wein. Sie schimpft, weil ich andauernd am PC hänge und twittere.

Die deutsche Welt empört sich, die große, weite Welt lächelt und am Donnerstagnachmittag war der Account das 1. Mal gesperrt. Abhörskandal: #Merkelphone wird zum Social-Media-Hit, finde ich etwas übertrieben, aber Spaß macht es schon.

Freundlich teile ich dem Twittersupport mit, daß mir die Follower geklaut wurden und der Account gesperrt ist. Dieser Account wurde gesperrt, weil zahlreiche Tweets veröffentlicht wurden, die @Antworten und/oder Erwähnungen enthielten. Diese Funktionen sollen die Kommunikation mit anderen Menschen auf Twitter vereinfachen. Twitter überprüft die Verwendung dieser Funktionen, um sicherzugehen, dass sie so verwendet werden, wie es beabsichtigt ist, und sie nicht missbraucht werden. Die Verwendung beider Funktionen zum Versenden von unerwünschten oder bösartigen Nachrichten an eine Vielzahl von Nutzern wird als Missbrauch angesehen und führt zur Sperrung eines Accounts.

Ich lese nochmal die rules. Der Account wird wieder entsperrt und ich darf  weiter twittern.

Da habe ich mir nun ab mittags bis spät nachts Tagesschau, Tagesthemen, nein dem Brennpunkt gab es ja nicht, den Beckmann, die Illner und alle anderen Print- und Online-Seiten zu dem Thema verinnerlicht und bin zu dem Ergebnis gekommen. Es lohnte sich nicht.

Die meisten Reaktionen gab es es auf diesen Tweet: Fahrradkette

 

Alles regt sich auf, jede sucht sich seine Bühne und nächste Woche fliegt eine Delegation von Spezialisten in die USA. Ich muss noch die Wohnung putzen und einkaufen war ich auch nicht.

@Merkelphone ist nun wieder gesperrt. Der freundliche Support schrieb: Someone should be in touch with you shortly.

Falls ich mich jemals irgendwo bewerben muss, nehme ich dieses Einfach drauf klicken :-) als Bewerbungsvideo und frage den Personalmenschen, welches Teammitglied er gerne haben möchte. Vor mir liegt ein schönes, freies Wochenende. Ich werde wohl mal ins Kino gehen. Und das Handy  *ggg*….

1,926 total views, 1 views today

Ich habe da mal eine Frage an den Kundendialog der Deutschen Bahn

Hallo Torsten 2x , Norman, Kai, Maik, Jana, Christian 2x , Filiz, Danny, Matthias, Simon, Nicole, Jennifer, Ariane und Gundula,

ich buche meine Fahrkarten immer online, nur gestern konnte ich den Citynightliner für den 29.08.2013 0:32 ab Berlin bis Köln zum Sparpreis nicht online buchen. Die Verfügbarkeit war gegeben und es gab immer eine Fehlermeldung.  Ich setzte mich erst mit dem Servicecenter der DB, danach mit dem Onlineservice der DB und später auch noch mit dem Kundendialog (Christof He…?) in Verbindung. Der junge Mann war sehr bemüht, gab mir aber dann letztendlich den Rat zum Kölner Bahnhof zu fahren und meine Fahrkarte vor Ort zu kaufen.

Ich fuhr also gegen 20 Uhr zum Kölner Hauptbahnhof. Die Kollegin am Schalter 16 war sehr kompetent, abends immer noch lustig und motiviert. Aber auch sie konnte mir nur mit Schwierigkeiten (die Zugnummer war nicht korrekt im System) die gewünschte Fahrt für den Nachtzug am 29.08. Abfahrt Berlin 0:32, Liegewagen, Damenabteil, Liege unten, reservieren.  Meinen Gutschein konnte ich nicht einlösen, irgendetwas stimmte mit den hinterlegten Zahlungsarten nicht. Gern habe ich zusätzlich die 5€ (59,50+5€=64,50€) für die Offlinebuchung vor Ort bezahlt, auf die Einlösung des Gutscheines verzichtet und fuhr nun glücklich wieder nach Hause.

Warum ich schreibe? Gerade jetzt sitze ich jetzt im ICE von Köln nach Berlin und stelle fest, dass diese unter so schwierigen Umständen erstandene Fahrkarte bei mir zu Hause auf dem Tisch liegt.

Meine Frage ist nun:

Gibt es irgendeine Möglichkeit, dass ich einen Ersatzbeleg oder eine Bestätigung erhalte, damit ich die Fahrt nicht zweimal bezahlen muss und der Mitarbeiter der DB im Nachtzug am Donnerstag mich im Damenabteil auf der unteren Liege wieder nach Köln fahren lässt? Vielleicht kann ich ja bis zum Donnerstag einen Ersatzbeleg irgendwo in Berlin abholen oder ich bekomme eine Bestätigung per Mail als PDF. Ich habe bei der Bezahlung dieser Fahrt Punkte gesammelt. Vielleicht können Sie über meine Bahncard feststellen, dass ich diese Fahrkarte erworben habe. Vielleicht wollen Sie den Fahrpreis meiner Kreditkarte belasten (als Deposit z.B., wie das die Mietwagenfirmen auch machen) und dann im Tausch gegen die vergessene Originalfahrkarte wieder entlasten.

Ich habe diese gleiche Frage über das Kontaktformular der DB-Seite gestellt. Da finden Sie auch meine persönlichen Kontaktdaten, wie Telefonnummer und E-Mailadresse.

Ich bin gespannt, auf die Lösungsmöglichkeiten und Ihre Antwort. Vielen Dank für die Mühe.

Sonnige Grüße aus dem ICE 853 Köln-Berlin.

Susi Ratlos (Name ist Programm)

Hier sind nun die Lösungsvorschläge der Deutschen Bahn. Das Social Media Team reagiert schnell.

via FacebookFacebook Reaktion DB2

 

 

 

 

Deutsche Bahn Twitter

via Twitter.

 

 

DB CNL

 

 

Auch das Team vom City Night Line hat versucht nett zu helfen.

Das Schlangestehen IMAG6730 im Reisezentrum des Berliner Hauptbahnhofs hat mir nichts ausgemacht. Kenn´ ich von früher. Ich bin ja Leipzigerin. Ich habe in der Stunde die gelangweilten Mitarbeiter beobachtet, die für die 1.Klasse zuständig sind. Die hatten nichts zu tun. Aber ich habe es ja oft genug bei Karl-Marx gelesen. Der Kapitalismus ist nun mal eine Klassengesellschaft.

Das Ausfüllen des Kontaktformulars auf der Seite der DB war auch nicht umsonst. Eine mitfühlende Mitarbeiterin hat mich genau 26 Stunden nach dem Absenden angerufen und den gleichen Ratschlag gegeben, wie alle anderen Kollegen auch.

Da ich ja über eine Bahncard 25 verfüge, hat mich jetzt das neue Ticket nur 105€ gekostet. Den Rat der freundlichen DB-Mitarbeiterin im Berliner Reisezentrum werde ich befolgen und meine in Köln allein gelassene Fahrkarte beim Kundenservice einreichen. Ich bin gespannt, was dabei raus kommt.

Ich habe nun 2 Fahrkarten mit 2 Reservierungen für jeweils eine Liege unten im Damenabteil. Vielleicht können die freundlichen Mitarbeiter vom City Night Liner die Liegen zusammenschieben?  Ein großes Bild davon gibt es dann am Donnerstag. 🙂

Mehr Infos gibt es hier. Die Deutsche Bahn ist immer für Überraschungen gut. Das meine ich nicht ironisch.

2,329 total views, 1 views today

Wirtschaft ist Böse

Bill Gates wurde nicht durch Fairness Weltmeister im Monopoly.
Steve Jobs pfercht seine Kunden in einen goldenen Käfig.
Larry Page hat uns in die Fangarme seines Datenkraken getrieben.
Mark Zuckerberg hat es sogar zum Hollywood-Bösewicht gebracht.

Microsoft, Apple, Google und Facebook wollen unser Bestes.
Und wir geben es Ihnen. (Ulf J. Froitzheim)

Wichtig ist es, dass man seinen eigenen Stil findet, der der eigenen Persönlichkeit entspricht und Spaß macht.Uhr

Seit fast 2 Monaten lechze ich einer Mitarbeiterin eines renommierten Entertainment-Unternehmens nach einem Termin hinterher. Präsentation, erfolgversprechender Termin auf der ITB, Vereinbarung von Nachfolgegesprächen – alles ist erfolgt. Nun schreibe ich seit Wochen Reminder-E-Mails und versuche sie an das Telefon zu bekommen. Es gelingt mir einfach nicht. Meine Nummer will ich aber auch nicht unterdrücken. Das ist mir zu profan.

Wenn aus Unzuverlässigkeit unmittelbar negative Konsequenzen erwachsen, wie z.B. das Nichterreichen eines Fluges – können auch unzuverlässige Menschen meist zuverlässig werden. Gut, unmittelbar negative Konsequenzen entstehen besagter Mitarbeiterin sicherlich nicht, aber vielleicht verpasst sie eine Chance. Oder aber sie traut mir nach den erfolgten Gesprächen eine sehr hohe Flexibilität  in meiner Zeitgestaltung zu, dass ihr Rücksicht und Zuverlässigkeit als unnötig erscheinen.

Zuverlässigkeit und das Einhalten getroffener Absprachen sind für mich Wertebegriffe. Emotional negativ besetzte Erfahrungen bei Unzuverlässigkeiten haben mich zur Zuverlässigkeit erzogen.

Zeitliche Abstimmung gelingt nur, wenn wir in der Lage sind die Botschaften unseres Gegenübers zu verstehen und unsere Handlungsweisen in den Grenzen unserer eigenen zur Verfügung stehenden Zeit darauf auszurichten.

Wichtig und feinfühlig ist es, den anderen wahrzunehmen und auf seine Botschaften angemessen und prompt zu antworten. Solche feinfühlige Menschen ticken dann gleich und bewegen sich auf gleicher Wellenlänge und es kommt zu einem harmonischen Miteinander bei wechselseitiger Wertschätzung und Respekt vor den Grenzen des anderen.

Dominante Menschen dehnen ihren Einflussbereich oft zu sehr aus,  oft ohne dass sie es selbst spüren – Aus diesem Grund ist es wichtig, deren Sensibilität für zeitliche Abstimmungsprozesse zu vertiefen, damit sie die Grenzen ihres Einflussbereiches besser wahrnehmen.

Genauso wichtig ist es für anpassungsbereite Menschen, den eigenen Rhythmus vor Übergriffen zu schützen und den dominanzgewohnten Menschen verstärkt die Notwendigkeit einer gleichberechtigen Abstimmung vor Augen zu führen. Nicht wenige Menschen neigen bei Herausforderungen in diesem Bereich zum Rückzug. Meist beschuldigen sie den anderen als nicht kooperativ, als jemanden mit dem man nicht zusammen arbeiten kann. Der Rückzug verhindert einerseits, dass man die Kontrolle verliert und von anderen dominiert wird. Ausserdem entgeht man auch der Frustration, dass man eigene Zeitwünsche nicht erfüllen kann.  Der Rückzug kann aber auch eine wütende Verweigerung mit Schuldzuweisungen sein und zu dauerhaft getrenntem Handeln führen.

Menschen, die sensibler im Umgang mit zeitlichen Abstimmungsprozessen werden, nehmen vollständiger wahr und durchschauen typisch zeitliche Machtstrategien. Sie sind in der Lage, anderen mit mehr Respekt für deren Eigenzeit zu begegnen und können sich so besser vor zeitlichen Übergriffen schützen. Zunehmende Feinfühligkeit setzt einen Prozess zur Änderung von Werten und Lebensstilen in Gang.

Jeder hat eine besondere Strategie mit misslingender zeitlicher Abstimmung umzugehen. Hier zeigt sich, ob wir uns flexibel mit anderen einigen oder eigene Zeitgestalten durchzusetzen versuchen oder ob wir einfach auf die gemeinsame Zeit verzichten und uns abkoppeln.

Sie wird mit mir sprechen. Nach zwischenzeitlicher Frustration und wöchentlicher Telefonabstinenz telefoniere ich nun jeden Tag wieder. Gestern hatte ich sie an der Strippe. Sie hat sich als erstes entschuldigt. Wir haben einen Telefontermin in der nächsten Woche vereinbart. Jetzt nehme ich als als Sport und verfahre frei nach dem Slogan von Frau Dr. B. : „Ein Nein muss man sich abholen!“

Update 30.Mai 2013

Es gelang mir bisher nicht mit ihr zu sprechen. Meetings, Termine usw. Kenne ich ja auch. Aber irgendwie werde ich die Geschichte schon stemmen.

Vielleicht hat die Stage ja ein gutes Monitoring:-)
Vielleicht hat die Stage ja ein gutes Monitoring:-)

Update 4.Juni 2013

Immer noch kein Rückruf oder Kontakt möglich.
Nun schreibe ich den Brief. Mit der Hand natürlich.

Update 9. Juni 2013

 

 

 

 

1,444 total views, 1 views today

Unternehmenskultur im Wandel der Zeit

Ich arbeite wirklich gern und gerne auch viel und ich arbeite in einem Irrenhaus. Das behaupte nicht nur ich, sondern auch Martin Wehrle in seinem gleichnamigen Buch. Er schreibt, als sei er dabei (gewesen). Offenbar erleben alle Firmen einen ähnlichen Kulturwandel. Es beginnt immer mit der Dorfkultur.

Dem Gründer fliegt eine Geschäftsidee zu und er verfällt in Schockstarre, weil sie funktioniert. Dann wird er von einer Arbeitslawine überrollt und braucht fleissige Hände, die ihn wieder ans Licht buddeln. In der Dorfkultur kennt jeder jeden, es gibt kurze Entscheidungswege, die Idee, die morgens auf den Tisch kommt ist nach dem Mittagessen umgesetzt. Eine neue Planstelle entsteht durch den Satz : „ Ich muss jemanden einstellen“ und über Gehaltserhöhungen spricht man in der Kneipe. Die meisten Abteilungen bestehen aus einem Mitarbeiter. Jeder Mitarbeiter weiß, was der andere gerade macht und der Gründer ist nicht nur Geschäftsführer, sondern auch Personalchef, Prouktionsleiter, Controller und Werbeagentur.

Und dann….bekommt die Firma ein Problem. Der Erfolg läßt sie wachsen Es beginnt die Dschungelkultur… Mehr Aufträge, mehr Mitarbeiter, mehr Büros – mehr Chaos. Der Firmenflur als einziger Dienstweg. Jetzt fehlen die Strukturen. Wofür ist eine Abteilung zuständig, wie fließen  Informationen und wie weit gehen Entscheidungsbefugnisse – nichts ist geregelt.

In der Dorfkultur arbeiten alle miteinander, in der Dschungelkultur alle aneinander vorbei. Das Chaos geht weiter. Wenn ein Mitarbeiter morgens nicht am Platz ist, werden lang und breit Überlegungen angestellt, ob er krank, im Urlaub oder gestorben ist. Einen offiziellen Dienstweg, wie z.B. Urlaubsanträge gibt es nicht. Telefonnummer? Hatte niemand parat, Postanschrift?…er war gerade vor einigen Wochen umgezogen. Kündigung? Eine offizielle Kündigung hat er nicht  für nötig gehalten, die Geschäftsführung eine Information an Mitarbeiter ebenfalls nicht.

Die einzige Ordnung im Chaos: Die Teilung der Firma in eine Zweiklassengesellschaft: Die Oberschicht, das sind die, die schon immer dabei waren. Sie stehen an der Spitze, auch mit ihren Gehältern. Die Unterschicht besteht aus allen, die später dazu gekommen sind, Sie dienen der Oberschicht.

Die Oberschicht hält zusammen, alle Entscheidungen, die über die Anschaffung eines Bleistifts hinausgehen werden gemeinsam beschlossen. Die Neuen sind verzweifelt. Dort, wo sie einen Dienstweg vermuten, ist nichts

Der Dschungel überwuchert den Erfolg. Nun wird es gefährlich.

Es entwickelt sich die Stadtkultur. Wenn die Schäden dann jeder sieht, wenn Rechnungen nicht gestellt werden, Gehälter zu spät bezahlt und erste Mitarbeiter in den Wahnsinn getrieben wurden, zum Heulen gebracht oder als Sündenbock vom Hof gejagt wurden – dann kommt die Erkenntnis: Wir brauchen Regeln!

Bis dahin wusste man nicht, was der Einzelne denn nun eigentlich macht (kein Stellenprofil), wer Anspruch auf welche Entlohnung hat (keine Gehaltsstruktur) und dass man vielleicht doch eine Personalabteilung oder Buchhaltung braucht. Ein Teil der Pioniere schafft es, die eigne Macht zu erhalten. Einige Pioniere werden degradiert. Das Unternehmen wird anonymer. Man plaudert nicht mehr jeden Tag mit dem Gründer, man spricht nur noch mit dem Abteilungsleiter. Und statt eine Aufgabe von Anfang bis Ende durchzuziehen, laufen die Mitarbeiter nur noch Sprints, ehe sie das Ende ihrer Kompetenz erreicht haben und die nächste Abteilung übernimmt. Mit jeder Regel nimmt die Beweglichkeit der Firma ab. Jeder Vorgang, der komplizierte als das Hochfahren eines Rechners ist, wird zum bürokratischen Prozess. Und wenn sie nicht gestorben sind, dann verwalten sie sich heute noch – der Kunde macht ein langes Gesicht. Manchmal kommts dann auch zur Wanderkultur. Kommen und Gehen wie im Taubenschlag, ständiger Wechsel der Mitarbeiter. Wer hier arbeitet, will dem Irrenhaus entfliehen. Der Direktor des Irrenhaus erwartet, dass man das Wort *Feierabend* aus seinem Sprachwortschatz streicht. Wer früher nach Hause gehen will und auch noch ein Privatleben hat, wird von allen Seiten beschossen. Komischerweise solidarisieren sich die Mitarbeiter nicht miteinander gegen den Chef. Vielmehr werden sie zu Wachhunden. Da sie selbst Gefangene der Unternehmenskultur sind, können sie offenbar nicht ertragen, dass sich andere mehr Freiheit nehmen. Meist stinkt der Fisch vom Kopf her. Es gibt Unternehmen, da halten es die Mitarbeiter 10 Jahre aus in einer Kulturphase und in einer anderen kaum 10 Monate.

Was ich wirklich glaube:  Je älter ein Unternehmen, desto hartnäckiger setzt es sich fest, desto konsequenter breitet es sich aus und desto schwieriger ist es zu tilgen

Wie ein Baum: Frisch gepflanzt, lässt er sich mit wenig Kraft aus der Erde ziehen. Aber ist er schon zehn Jahre alt, verliert er vielleicht den einen oder anderen Ast  aber lässt er sich nicht mehr bewegen, es sei denn mit der Axt.

739 total views, 1 views today

Schlechte Zeiten, gute Zeiten

Dieser Blogbeitrag liest sich schwer. Am besten, ihr lest laut vor euch hin und lest auch immer die Anfangsbuchstaben der Beteiligten mit vor. Manchmal muss man sich auch einmal Mühe geben, um zu verstehen. Lasst eurer Fantasie freien Lauf, die Personen betreffend.

Es ist der 31. August. Es scheint, ein schwarzer Tag. Morgen fliegen 5 von uns, 3 nach Florida, 2 sind heute schon.  (aus der Firma). Der Rest sitzt überrascht, traurig, geschockt, ungläubig guckend, fragend weiterhin im Büro. Das Leben geht weiter. 

 Es ist nach 22 Uhr. Das neue Angebot, an dem wir alle schon eine Weile basteln ist seit einigen Minuten online.

A und S und C  loggen sich an unterschiedlichen Orten via skype ein und K beschließt kurz einen Gruppenchat zu öffnen, weil es wieder einige Probleme gibt und um ggf. eine Entscheidung zu treffen.

 K (in CC), S (zu Hause) und A (zu Hause)  befinden sich bereits in der Gruppe

 jetzt mit C (auch zu Hause)

[31.08.2011 22:52:29] K: bitte ausschalten und fixen

[31.08.2011 22:52:33] K: siehe meine emails

[31.08.2011 22:53:39] C: hallo

[31.08.2011 22:53:43] C: müsste behoben sein

[31.08.2011 22:54:01] A: da isser wieder…der konjunktiv

[31.08.2011 22:54:17] S: pretty awesome..

[31.08.2011 22:56:56] S: Hm,GangBang-Chat…auch gut 🙂

Der Scheiss lässt sich nunmal nur fixen, im Process

[31.08.2011 22:57:28] A: ja da hat man die schnauze voll 😉

[31.08.2011 22:57:50] S: toll findet das keiner, bis elf vor der Kiste zu sitzen

[31.08.2011 22:58:07] A: ich bezog das auf die gangbang party

[31.08.2011 22:58:09] A: knallmax

[31.08.2011 22:58:11] S: is aber nur am offenen Herzen möglich..

[31.08.2011 22:58:16] S: is mir schon klar

[31.08.2011 22:58:18] S: 🙂

[31.08.2011 22:58:29] K: gangbang am offenen herzen=

[31.08.2011 22:58:30] K: ?

[31.08.2011 22:58:38] S: (rofl)

[31.08.2011 22:58:53] A: man lernt nie aus

[31.08.2011 22:58:59] A: ich sags euch

[31.08.2011 22:59:01] A: c?

[31.08.2011 22:59:19] K: @c: läuft es oder müssen wir abschalten?

[31.08.2011 22:59:35] C: doch doch

[31.08.2011 22:59:36] K: A du hast doch noch guthaben, kannst du mal testen, wenn c sicher ist, dass es nicht mehr geht?

[31.08.2011 22:59:40] C: das läuft schon

[31.08.2011 22:59:47] A: ich mach nen test mit guthaben

[31.08.2011 22:59:56] S: könnt ich auch noch

[31.08.2011 23:00:05] c: nur wir haben kein Bild für die englischsprachige version,,

[31.08.2011 23:00:14] S: dann mach

[31.08.2011 23:00:14] A: boah

[31.08.2011 23:00:18] S: 🙂

[31.08.2011 23:00:22] c: ja, bin dabei

[31.08.2011 23:00:38] c: muss nur mein Gimp

[31.08.2011 23:00:39] K: dann läuft es noch nicht. bitte noch nicht testen

[31.08.2011 23:00:41] c: anwerfen

[31.08.2011 23:01:07] S: es läuft, es fehlt nur das Bild auf der englischen Seite

[31.08.2011 23:01:12] S: nothing more…

[31.08.2011 23:01:31] K: ok, dann kann A ja mit guthaben guthaben kaufen

[31.08.2011 23:01:40] K: zum test

[31.08.2011 23:01:46] S: und von allen dreien siehts hier am besten in AB aus bisweilen

[31.08.2011 23:02:14] K: wä?

[31.08.2011 23:02:18] A: nein alles hübsch…jetzt – die guthabenzahlung is raus

[31.08.2011 23:03:17] K: du spreche deitsch mit mich?

[31.08.2011 23:03:43] A: die zahlungsart guthaben steht nicht mehr zur verfügung

[31.08.2011 23:03:48] S: lol

[31.08.2011 23:03:57] K: welche stehen denn?

[31.08.2011 23:04:16] c: nur die beiden die abgesprochen wurden

[31.08.2011 23:04:22] K: gut

[31.08.2011 23:04:24] A: lastschrift überweisung

[31.08.2011 23:05:22] c: aber nur wenn  eins  von den falschen Gutscheinen im Warenkorb vorhanden sind

[31.08.2011 23:05:33] c: dann werden die Zahlungsarten ausgeblendet

[31.08.2011 23:05:34] A: *umfall*

[31.08.2011 23:05:40] c: sonst alles beim alten

[31.08.2011 23:05:43] c: wie Unfall

[31.08.2011 23:05:44] c: ?

[31.08.2011 23:05:47] c: umfall

[31.08.2011 23:05:47] S: so solls ja auch sein

[31.08.2011 23:05:54] A: ich falle um

[31.08.2011 23:06:06] A: vor lachen

[31.08.2011 23:06:24] S: ich möchte am Rande eine Anmerkung machen, dass ich froh bin, wenn dieser Tag vorbei ist…

[31.08.2011 23:06:35] K: aber nur am rande

[31.08.2011 23:07:03] K: aber macht nichts purzelchen, meiner ist auch schon sehr lang und wird noch ein weilchen andauern… alles wird gut!

[31.08.2011 23:07:10] A: 😡

[31.08.2011 23:07:11] S: und Sie haben einen leichten Schnupfen und Todessehnsucht?

[31.08.2011 23:07:14] S: lol

[31.08.2011 23:07:16] S: jep…

[31.08.2011 23:07:19] S: dachte ich auch…

[31.08.2011 23:08:03] S: damit ist bewiesen: Viagra hilft nicht bei Erkältung…

[31.08.2011 23:08:12] K: aha

[31.08.2011 23:08:42] K: was machen wir nun mit den von mir ausgeblendeten transaktionen?

[31.08.2011 23:08:55] K: wer kümmert sich darum?

[31.08.2011 23:09:02] S: der Support 🙂

[31.08.2011 23:09:04] A: alles wie letzte woche

[31.08.2011 23:09:07] A: wir behandeln das

[31.08.2011 23:09:10] S: 😛

[31.08.2011 23:09:15] K: du bist nur im flieger morgen…

[31.08.2011 23:09:17] A: :*

[31.08.2011 23:09:34] A: ach, das hatten wir schon zweimal

[31.08.2011 23:09:37] A: np

[31.08.2011 23:09:45] A: ich schick dann noch ne mail

[31.08.2011 23:10:04] K: das ist ja auch der grund, warum ich der meinung bin, dass es nach 2 tragischen versuchen endlich laufen sollte

[31.08.2011 23:10:04] A: mal warten, was nach 12 noch dazu kommt

[31.08.2011 23:10:16] A: 😉

[31.08.2011 23:10:24] K: aber: alles wird gut!

[31.08.2011 23:10:30] S: doof,dass der C wieder eingeschlafen ist…:)

[31.08.2011 23:10:40] A: der hat gangbang gehört

[31.08.2011 23:10:40] c: nö, bin da

[31.08.2011 23:10:41] K: schon ist er wieder da

[31.08.2011 23:10:48] A: und hat gedacht, da kanner schlafen

[31.08.2011 23:10:49] S: 😀

[31.08.2011 23:10:50] c: nur muss ich das bild noch anpassen

[31.08.2011 23:10:55] A: aha

[31.08.2011 23:10:57] A: supi

[31.08.2011 23:11:05] K: *jetztichumfall*

[31.08.2011 23:11:14] S: ihr seid doch alle fertig, echt….:P

[31.08.2011 23:11:25] K: (mooning)

[31.08.2011 23:11:42] A: 😡

[31.08.2011 23:12:06] S: (bow)

[31.08.2011 23:12:35] A: wir sehn uns biba

[31.08.2011 23:12:50] S: WTF?

[31.08.2011 23:13:08] K: what?

[31.08.2011 23:15:13] A: wann schiebst du die bankeinzüge in die csv-datei@K?

[31.08.2011 23:15:20] A: morgen früh?

[31.08.2011 23:15:26] K: in 2-3 stunden

[31.08.2011 23:15:28] A: ok

[31.08.2011 23:16:01] S: wenn er nicht mehr so lang nicht, möchte ich mutmaßen..

[31.08.2011 23:16:24] K: wä? hat der schon was getrunken?

[31.08.2011 23:16:35] S: leider nicht,nein

[31.08.2011 23:16:38] A: glaube nich, der is immer so

[31.08.2011 23:17:23] A: ich ändere wenn der trip durch ist alle 1:1 Bankeinzüge auf Überweisung

[31.08.2011 23:17:45] S: jop, jute Idee

[31.08.2011 23:17:57] A: ja hammer letztes mal auch schon gemacht

[31.08.2011 23:18:13] A: vereinfacht das tornodrama

[31.08.2011 23:18:19] A: +s

[31.08.2011 23:18:37] K: wann willst du das denn machen?

[31.08.2011 23:18:45] K: wann wird der durch sein?

[31.08.2011 23:18:51] S: klingt nach ner Attraktion im Phantasialand…:)

[31.08.2011 23:18:55] A: wenn der trip durch ist oder kurz vor 2-3 stunden

[31.08.2011 23:18:59] S: Tornodrama

[31.08.2011 23:19:16] K: heißt, du wirst noch nicht so bald ins bett gehen… klingt gut

[31.08.2011 23:19:24] K: dann packe ich jetzt mal meine sieben sachen und fahre heim

[31.08.2011 23:19:33] S: sorry, ich geh hier grad Off-Topic…bin wieder dabei

[31.08.2011 23:19:34] K: wir tickern später, tornodrama

[31.08.2011 23:19:55] c: ok, das englischsprachige bild  ist da

[31.08.2011 23:20:07] A: danke, c

[31.08.2011 23:20:18] A: auweia

[31.08.2011 23:20:25] c: na ja

[31.08.2011 23:20:25] A: ich hör mal 3 min. auf

[31.08.2011 23:20:32] c: sry,

[31.08.2011 23:20:35] c: mein Fehler

[31.08.2011 23:20:46] c: hab es doch nicht gründlioch überprüft

[31.08.2011 23:20:47] A: ne meiner..ich kannichmehrschreiben

[31.08.2011 23:20:49] c: vorm live gehen

[31.08.2011 23:21:10] A: wir sind ja noch paar jahre am markt

[31.08.2011 23:21:17] S: lass doch

[31.08.2011 23:21:22] S: is doch fast okay

[31.08.2011 23:21:26] A: mach ich doch

[31.08.2011 23:21:26] S: man erkennt alles

[31.08.2011 23:21:28] A: alles gut

[31.08.2011 23:21:30] S: und es ergibt Sinn

[31.08.2011 23:21:34] A: jetzt jedenfalls

[31.08.2011 23:21:39] K: @C: danke1

[31.08.2011 23:21:44] A: bei 1000 euro mit 50%

[31.08.2011 23:21:45] K: für den nächtlichen einsatz

[31.08.2011 23:21:46] A: sind wir perfekt

[31.08.2011 23:21:57] K: bin in einer stunde wieder on

 

K verläßt den Raum und fährt nach Hause nach FM

 

[31.08.2011 23:22:06] A: gut

[31.08.2011 23:22:14] S: ich dann hoffentlich nicht mehr

[31.08.2011 23:22:26] c: (whew)

[31.08.2011 23:22:32] c: noch mal gut gegangen

[31.08.2011 23:22:33] A: achwas

[31.08.2011 23:22:42] A: war doch schon besser als beim letzten mal

[31.08.2011 23:22:46] S: sowas merkt doch keiner 😛

[31.08.2011 23:24:51] S: ich will ja kein Spielverderber sein, aber es ist wohl immer noch möglich via PayPal zu zahlen…

[31.08.2011 23:25:11] A: und die gute nachricht?

[31.08.2011 23:25:17] c: kann nicht sein

[31.08.2011 23:25:24] S: ich war heut ma wieder skaten 🙂

[31.08.2011 23:25:26] A: hab ich aber nicht geseheen vorhin

[31.08.2011 23:25:34] c: es sei denn er hat normale Produkte dabei

[31.08.2011 23:25:54] S: nope

[31.08.2011 23:26:16] S: Kdnr.: 47110815

[31.08.2011 23:27:03] c: hacker

[31.08.2011 23:27:07] c: bestimmt

[31.08.2011 23:27:26] c: oder hat Script ausgeschaltet,

[31.08.2011 23:27:41] c: mir ist es nicht gelungen

[31.08.2011 23:27:56] S: FBI…bestimmt…

[31.08.2011 23:28:12] c: ich schalte mal nochmal bei mir aus,

[31.08.2011 23:28:14] A: der durchschnittsa……kunde kann nicht pp zahlen

[31.08.2011 23:28:52] c: oder mit irgendeinem browser unterwegs der es halt nicht interpretiert

[31.08.2011 23:29:09] A: is ja auch nicht wirklich schlimm

[31.08.2011 23:29:11] c: internet explorer 4.0

[31.08.2011 23:29:13] A: wenn es einer ist

[31.08.2011 23:29:18] c: oder noch älter

[31.08.2011 23:29:26] c: da wir eh nur käse angezeigt

[31.08.2011 23:29:48] S: Scheiss IE..

[31.08.2011 23:30:22] c: na ja, die wollen halt ihr System als standart durchsetzen

[31.08.2011 23:30:42] c: obwohl alle dagegen halten, opera, firefox, google, konqueror…

[31.08.2011 23:30:58] c: da muss ie natürlich eigenes süppchen kochen

[31.08.2011 23:31:40] c: ich behalte es trotzdem noch ne weile im auge

[31.08.2011 23:32:03] c: und danke nochmal fürs testen

[31.08.2011 23:32:42] c: ich mach inzwischen woanders weiter,

[31.08.2011 23:37:37] S: 66 Scheine noch…

[31.08.2011 23:37:49] c: shit,

[31.08.2011 23:37:53] c: was dann

[31.08.2011 23:37:56] c: die sind doch gleich weg

[31.08.2011 23:37:58] S: next

[31.08.2011 23:38:08] c: heisst

[31.08.2011 23:38:10] c: das wars für

[31.08.2011 23:38:16] c: die gutscheine

[31.08.2011 23:38:18] c: für heute

[31.08.2011 23:38:18] S: normaler GS

[31.08.2011 23:38:20] c: abend

[31.08.2011 23:38:25] c: a ok

[31.08.2011 23:38:42] S: ich werde nicht nachlegen, dann kommt ein anderes Produkt

[31.08.2011 23:38:58] c: wäre es nicht besser für den

[31.08.2011 23:39:00] c: tag mehr

[31.08.2011 23:39:03] c: gutscheinen

[31.08.2011 23:39:06] c: auszustellen

[31.08.2011 23:39:07] c: ?

[31.08.2011 23:39:58] S: es waren….

[31.08.2011 23:40:15] S: und das quasi mal drei

[31.08.2011 23:40:17] c: stimmt

[31.08.2011 23:40:48] S: man soll es ja nicht übertreiben 🙂

[31.08.2011 23:41:25] S: ich denke, die Taktung wird die Nacht über etwas zurück gehen

[31.08.2011 23:41:37] S: ich brauch so langsam mal Schlaf

[31.08.2011 23:42:28] c: ja, ich geh in wenigen stunden auch schlafen

[31.08.2011 23:42:34] S: 🙂

[31.08.2011 23:42:38] A: ich bin noch ne weile dabei…muss eh noch koffer packen und meine hütte aufräumen

[31.08.2011 23:42:55] A: falls ich abstürze

[31.08.2011 23:43:01] S: ^^

[31.08.2011 23:43:05] A: damit sich meine mama nicht schämen muss

[31.08.2011 23:43:10] A: lach

[31.08.2011 23:43:14] S: sehr zuvorkommend

[31.08.2011 23:43:22] A: ja ich bin ein gutes kind

[31.08.2011 23:43:24] c: guten Flug

[31.08.2011 23:43:28] A: thx:)

[31.08.2011 23:43:36] S: C, du hast gleich ma ein Auge auf den Code?

[31.08.2011 23:43:47] c: die ganze Zeit

[31.08.2011 23:43:54] S: wenns Mitternacht schlägt

[31.08.2011 23:44:12] A: spannend

[31.08.2011 23:44:13] c: wann passiert denn dann?

[31.08.2011 23:44:19] A: erinnert mich an die jahrtausendwende

[31.08.2011 23:44:28] S: hoffentlich nichts

[31.08.2011 23:44:38] A: im bestenfalle

[31.08.2011 23:44:40] A: nichts

[31.08.2011 23:44:43] S: aber beim letzten Mal wollte der code nicht mehr

[31.08.2011 23:44:51] A: der hats auch satt

[31.08.2011 23:44:53] c: a stimmt

[31.08.2011 23:44:55] c: aber hiess es

[31.08.2011 23:44:58] c: nicht heute

[31.08.2011 23:45:06] c: das er für die nächsten

[31.08.2011 23:45:11] c: paar tage ausreichen solle

[31.08.2011 23:45:12] c: ?

[31.08.2011 23:45:23] A: hä?

[31.08.2011 23:45:25] S: Ja, das war auch beim letzten Mal schon so…

[31.08.2011 23:45:36] c: na dann guten abend

[31.08.2011 23:45:37] A: wie für die nächsten paar tage

[31.08.2011 23:45:41] S: hat nur nicht funktioniert..

[31.08.2011 23:46:08] S: der Artikel wird später blind geschaltet, da kann also nix passieren

[31.08.2011 23:46:37] c: der Code der Gutscheine

[31.08.2011 23:46:44] c: ist letzte woche abgelaufen

[31.08.2011 23:46:48] c: das war auch neu

[31.08.2011 23:46:50] c: für mich

[31.08.2011 23:46:57] c: ich wusste gar nicht

[31.08.2011 23:47:08] c: das die ablaufen können

[31.08.2011 23:47:15] S: ja, sichi! 🙂

[31.08.2011 23:47:46] c: na ja,  jetzt weiss ich ja

[31.08.2011 23:48:10] c: der M hat es wohl heute so eingestellt

[31.08.2011 23:48:14] c: dass das Ablaufen

[31.08.2011 23:48:20] c: zumindest für

[31.08.2011 23:48:22] c: heute nicht

[31.08.2011 23:48:26] c: möglich

[31.08.2011 23:48:26] c: ist

[31.08.2011 23:48:34] S: wir werden sehen

[31.08.2011 23:48:55] A: warum schreibst du denn in dreiecken, c?

[31.08.2011 23:49:02] S: weils

[31.08.2011 23:49:04] S: schöner

[31.08.2011 23:49:07] S: aussieht

[31.08.2011 23:49:12] c: genau

[31.08.2011 23:49:17] A: aber man braucht ja so viel platz

[31.08.2011 23:50:12] A: hrn  s rs , mn mss sprn, w mn knn

[31.08.2011 23:50:22] c: hab hier nur ein kleins laptop

[31.08.2011 23:50:28] S: ausserdem

braucht man

für jeden Satz

ein Wort mehr, damit

es auch so richtig witzig

aussieht und seinen

Effekt nicht

verliert

[31.08.2011 23:50:45] A: aha

[31.08.2011 23:50:55] A: ein kleines dreieckiges palli

[31.08.2011 23:50:56] S: is gar nicht so einfach

[31.08.2011 23:51:03] A: lappi

[31.08.2011 23:51:09] A: wollt ich schreiben

[31.08.2011 23:51:19] c: noch 10 min

 

K ist jetzt zu Hause und  betritt wieder den Raum:

 

[31.08.2011 23:51:27] S: det war aber keine Stunde…

[31.08.2011 23:51:36] S: hoffe ich jetzt mal

[31.08.2011 23:51:41] A: ja, is ein fixes kerlchen

[31.08.2011 23:53:46] S: wat soll ich sagen, PayPal schlägt immer wieder in AB auf…

[31.08.2011 23:54:07] A: stimmt

[31.08.2011 23:57:35] c: ich schaue mal nach

[31.08.2011 23:58:15] K: so, ich mach‘ mir jetzt erst mal ein bier auf und dann bin ich wieder dabei

[31.08.2011 23:58:31] S: welcome back

[31.08.2011 23:58:41] S: ich rauch heut Kette..

[31.08.2011 23:58:58] K: pp ist wirklich am arbeiten

[31.08.2011 23:59:04] S: AUA

[31.08.2011 23:59:28] A: frag mich ma

[31.08.2011 23:59:33] A: seit 10 vor 9

[31.08.2011 23:59:40] S: die Kuh am Schwanz am raus am ziehen…

[31.08.2011 23:59:56] A: und ohne alkohol

[00:00:29] c: kann ich ein screenshot haben=

[00:00:35] c: wie soll das gehen?

[00:00:46] S: 😛

[00:01:06] K: http://….

[00:01:46] K: alk braucht man dafür nicht, die drogen aus der publix pharmacy reichen voll aus

[00:02:13] A: das kann ja heiter werden

[00:03:08] S: Code geht aber noch

[00:03:14] S: zumindest bei mir 🙂

[00:05:03] K: du wirst schon sehen!

[00:05:17] S: das gilt jetzt wem?

[00:05:29] K: der betty ford

[00:05:33] S: achso

[00:05:34] S: kay

[00:05:43] K: who’s kay? 🙂

[00:05:44] c: sinnvoll wäre zu erfahren mit welchen browsern die jenigen unterwegs waren die per paypal bezahlt haben

[00:06:02] A: ja soll ich mal einen anrufen?

[00:06:08] c: bitte

[00:06:12] S: Sinnvoll wäre auch ein Mittel gegen Krebs, aber das würde den Rahmen heute Abend sprengen…

[00:06:17] A: echt?

[00:06:26] c: nur das lässt sich ermitteln

[00:06:31] c: mit recht einfachen mittel

[00:06:31] c: n

[00:06:34] S: NERD-ALERT

[00:06:42] c: ich denk morgen dran

[00:07:01] K: sollten wir (gerade heute) darüber sprechen?

[00:07:02] K: http://….

[00:07:36] A: habe ich bei mir  ne klare ansage gemacht

[00:07:49] A: letztes mal

[00:07:59] S: hm…

[00:08:03] S: On isse ja

[00:08:16] A: nein. macht keinen sinn im chat

[00:08:25] S: :@

[00:08:35] A: :*

[00:08:41] S: (makeup)

[00:08:42] As: gerne doch

[00:09:25] S: nun ja, man hätte mal ne Mail an alle schreiben können…

[00:09:32] A: nein.

[00:09:44] K: (fubar)

[00:10:50] A: das ist nix anderes als das pdrama mit dem 10 € gutschein bei fb

[00:11:17] A: du erinnst dich? 😉

[00:11:23] S: Jaaaaa 😀

[00:13:14] c: hab ich was übersehen?

[00:13:33] S: wollt ihr mich hier verscheissern?

Man hätte ja wohl vorher ne Mail als „Reminder“ schreiben können, das Mitarbeiter von sowas ausgeschlossen sind….Oder seh ich da was falsch?

[00:13:57] S: nein,C,alles gut 🙂

[00:14:21] A: hast das auch der p vorher geschrieben? da hat dir auch dein gesunder menschenverstand gesagt

[00:14:28] A: dass sich das nicht gehört

[00:14:33] A:  also, maul nich rum

[00:14:37] S: 🙂

[00:15:14] S: ich wollt ja bloß helfen… |-(

[00:15:27] A: danke für das wollen

[00:15:31] A: können wäre besser

[00:15:37] S: nein?

[00:15:37] A: ;)))))

[00:15:46] A: ja. thema durch

[00:15:52] S: jop

[00:16:18] c: so , dann geh ich mal was essen

[00:16:24] c: bis morgen

[00:16:27] K: ich koche auch schon

[00:16:27] S: Ja, perfekte Uhrzeit

[00:16:30] K: essen!

[00:16:34] S: 😉

[00:16:39] S: guten Hunger

[00:16:46] c: ja danke schön

[00:16:46] A: ja

[00:16:53] A: pfifferlinge

[00:16:57] S: ich trink grad noch nen Kaffee und bin dann auch ma wech

[00:17:00] A: hab ich noch, die müssen weg

[00:17:02] A: zum frühstück später

[00:17:15] c: nö, das butterbrot von heute morgen welches die ganze zeit in meiner tasche lag

[00:17:24] S: putzig 🙂

[00:17:39] S: die Stulle von der Mutti 😀

[00:17:42] S: sry^^

[00:17:48] A: lass dirs schmecken..

[00:18:00] c: bin schon dabei

[00:18:06] c: der salat ist leicht

[00:18:08] c: eingegangen

[00:18:10] A: lol

[00:18:11] c: aber sonst

[00:18:12] c: ok

[00:18:17] S: (rofl)

[00:18:53] A: den chat werd ich kopieren und als plakat drucken lassen

[00:19:03] S: zu gut….you made my day…:D

[00:19:51] K: von anfang an einfach nur zum *umfall*

[00:20:16] K: aber meine steaks sind auch gleich fertig

[00:20:19] S: et muss ja jelacht werden

[00:20:34] A: gut..es war mir ein vergnügen…

[00:20:47] A: guten hunger, gute nacht oder sowas..

[00:20:57] c: (wave)

[00:21:03] c: bis morgen

[00:21:03] S: du willst diese illustre Runde nun verlassen?

[00:21:48] c: hab noch meinen hunger nicht gestillt

[00:21:57] c: ich begebe mich auf die suche

[00:22:02] c: nach etwas essbarem

[00:22:16] S: mit der Machete!

[00:22:34] c: einer gabel

[00:22:42] S: Weichei 😛

[00:22:52] A: ne…ich geh nich mehr schlafen..

[00:22:55] A: macht keinen sinn

[00:23:12] A: sry ergibt keinen sinn 🙂

[00:23:16] S: ich überlese das jetzt einfach…

[00:23:23] S: geht doch 😉

[00:23:27] A: du wirst mir blumen schicken

[00:23:39] K: aber bitte erst nach florida

[00:23:44] S: (F) (F) (F) (F) (F) (F) (F) (F) (F) (F) (F) (F) (F) (F) (F) (F) (F) (F) (F) (F) (F) (F) (F) (F) (F) (F) (F) (F) (F) (F) (F) (F) (F) (F) (F) (F) (F) (F) (F) (F) (F) (F)

[00:23:53] K: wär‘ ja schade drum

[00:24:18] A: ich weiss schon warum mir ANIMOD gefallen hat…lol

[00:24:43] S: 😛

[00:25:14] S: können wir noch wen einladen? 🙂

[00:25:34] A: ich hab noch zu trinken..

[00:25:40] A: gerne

[00:26:07] S: keiner mehr da

[00:27:07] K: warum nicht

[00:27:12] K: ich bin versorgt

[00:27:23] K: B. oder E.

[00:27:28] K: oderJ

[00:27:34] S: Bernie is doch gar nich da

[00:27:45] S: E. is mit Sicherheit betrunken

[00:27:46] K: aber via iphone on

[00:27:55] S: nope, der klappt den Laptop nie zu

[00:27:57] S: Faker

[00:28:38] S: dann lad ma ein,Kchen

[00:28:39] K: ja dann prost und guap

[00:28:42] S: 🙂

 

[00:29:09] *** K hat J. hinzugefügt ***

[00:29:17] A: ja….ich mach noch bischen mit

[00:29:19] K: J schatz, schläfst du schon?

[00:29:24] S: sieht geschrieben ja noch witziger aus..:D

[00:29:49] J: ich mache update in VW

 

[00:29:55] *** K hat E hinzugefügt ***

[00:29:58] A: so quatsch

[00:30:05] K: und der nicht mehr dicke E muss auch noch mit

[00:30:12] S: lol

[00:30:24] K: schatz, wir sind mal zur abwechslung nicht allein

[00:30:28] S: der nicht mehr dicke….

[00:30:33] S: wie geil is das denn?

[00:30:35] S: 😀

[00:31:00] *** K hat B hinzugefügt ***

[00:31:04] K: und jetzt noch der dicke bernd

[00:31:07] S: 6 Leute, das reicht für ne Orgie

[00:31:19] K: gangbang am offenen herzen

[00:31:24] S: jep

[00:31:30] K: (insider)

[00:31:33] A: *nochmalumfall*

[00:31:44] S: ich mach danach aber nicht sauber!

[00:31:46] K: *ichauchnochmalumfall*

[00:31:58] A: danach bist du sauber!

[00:32:04] K: keiner will mit uns

[00:32:28] J: (think) (think) (think) (think) (think) (think) (think)

[00:32:39] K: macht nix

[00:32:57] S: dat sind wir ja schon gewohnt…

[00:33:31] K: aber um c ist es auch so still geworden

[00:33:47] S: der jagt Gurken mit ner Gabel durch´s Feld

[00:33:50] A: der hat den mund noch voll

[00:34:05] K: (wiederum insider)

[00:34:13] K: ich hau mich weg

[00:34:21] A: sag ich doch *umfall*

[00:34:34] K: ich kann nicht mehr

[00:34:55] K: von dem geticker muss man doch aufwachen (B und E)

[00:35:08] S: sollte man meinen

[00:35:18] K: oder wenigstens vom gangbang abgelenkt werden

[00:35:47] A: die 1:1 deppen mit bankeinzug sind jetzt weg

[00:35:57] A: waren diesmal nicht so viele

[00:36:00] S: fein 😀

[00:36:08] K: (rofl)

[00:36:24] A: wer war dran?

[00:36:28] E: trinkt ihr???

[00:36:30] S: ach,der feine Herr

[00:36:34] S: nein

[00:36:37] S: also ich nicht

[00:36:38] A: espresso

[00:36:44] E: langweilig

[00:36:48] S: jep

[00:36:49] K: *erneutumfall*

[00:36:57] S: det heisst in Köln Expresso 😀

[00:37:08] A: ich sachse

[00:37:15] K: ich hatte schon lange beim abendessen keine so gute unterhaltung mehr

[00:37:26] S: wir sind stehts bemüht

[00:37:33] E: jeden Tag sogar

[00:37:34] A: *knicksmach*

[00:37:58] S: wo hängste, E?

[00:38:08] A: sieh dich an

[00:38:26] E: wo wohl!!

[00:38:35] S: Saunaclub?

[00:38:47] K: gangbang?

[00:38:54] E: noch nicht (dance)

[00:39:01] S: einer muss  ja die Kamera halten..

[00:39:06] E: ich

[00:39:15] S: und nicht WACKELN

[00:39:19] K: pass auf dein herz auf

[00:40:30] S: dann bleibt noch Büro,Cocktailbar, Ausnüchterungszelle oder Fitnessstudio..

[00:41:11] E: 3 mal darfst du raten

[00:41:22] S: ich nehm den gelben Umschlag!

[00:41:31] E: hab ich nicht

[00:41:36] S: ZONK

[00:41:38] K: ich wusste es doch

[00:41:41] E: nur rot, grün und blau

[00:42:09] E: was?

[00:42:14] K: genau das

[00:42:35] S: okay, welche Bar?

[00:43:04] K: alleine?

[00:44:08] E: warum denkt ihr immer das ich in einer BAR bin. Viellicht bin ich auch in meiner wohnung

[00:44:24] S: komm schon, da bist du nie 🙂

[00:44:48] E: doch zum schlafen zwischen 4 und 8 Uhr morgens

[00:44:58] K: es ist noch nicht 4

[00:44:58] S: eben, is ja erst 1

[00:46:15] K: andere frage: wer hat sich denn B4u2g1 ausgedacht?

[00:46:27] S: na ich

[00:46:29] S: wer denn sonst

[00:46:59] A: jetzt hätter die 10 gewonnen

[00:47:01] A: siehste

[00:47:14] S: wenn er weiss, was es heisst 🙂

[00:47:29] E: ich weiß es

[00:47:37] K: schon klar, aber was ist nun die 10?

[00:47:38] A: logisch

[00:47:52] S: ja,nachdem ich es dir gesagt habe 😛

[00:47:52] A: du sitzt ja bei S auf dem schoß

[00:47:54] A: sozusagen

[00:47:57] S: lol

[00:48:06] K: ohohohohoh

[00:48:09] E: noch nicht ganz

[00:48:11] S: das war so klar…

[00:48:12] S: 😀

[00:48:19] K: wenn das S erfährt

[00:48:27] K: you drink the same water like me?

[00:48:31] S: lol

[00:48:38] K: nachdem die tuntenquote in dieser firma stetig sinkt…

[00:48:41] K: hoffnung

[00:48:58] E: hoffen kannst du im Krieg. Die Zeiten sind vorbei

[00:49:10] K: wä?

[00:49:10] S: wä?

[00:49:13] K: 🙂

[00:49:43] S: etwas „unglücklich“ ausgedrückt…

[00:50:10] E: ist ja auch schon spät.

[00:50:12] A: *neugierigguckt*

[00:50:36] S: jetzt bin ich aber ma gespannt, wie du aus der Nummer wieder rauskommst 🙂

[00:50:46] A: ich warte auch schon

[00:50:52] S: (happy)

[00:51:10] E: ALK

[00:51:20] E: Der hilt immer

[00:51:23] E: hilft

[00:51:27] S: und K bekommt schon feuchte Augen 🙂

[00:51:52] K: der genießer…

[00:52:10] E: ich habe ja schon in seinem Bett geschlafen 😉 (Insider)

[00:52:34] E: jetzt dürft Ihr alle wieder ein bisschen nachdenken

[00:52:54] S: Am 31.08.11, um 23:06 hat K geschrieben:

> aber macht nichts purzelchen, meiner ist auch schon sehr lang und wird noch ein weilchen andauern… alles wird gut!

 wieso passt der hier schon wieder?

[00:53:26] K: ich kann nicht mehr!!!!!!!!!!!!!!

[00:53:34] E: wieso?

[00:53:40] S: ja, ihr habt Löffelchen gelegen.  (clap)

[00:53:47] A: hats geschmeckt?

[00:54:06] K: es wird wohl zeit, dass wir manche morgenmitleser aus dieser gruppe entfernen

[00:54:18] S: jetzt is vorbei 😛

[00:54:22] *** K hat B aus diesem Chat entfernt. ***

[00:54:30] E: womit. Wir fangen jetzt erst an

[00:54:35] S: ebend

[00:55:15] K: J, schenkst du uns noch deine aufmerksamkeit oder willst du auch gehen?

[00:55:28] K: wie steht es eigentlich um c?

[00:55:48] S: die Gurken haben gewonnen, wir werden ihn nie wieder sehen

[00:56:00] K: das gefühl habe ich auch

[00:56:03] K: schade eigentlich

[00:56:07] *** K hat c aus diesem Chat entfernt. ***

[00:56:07] A: ja

[00:56:11] *** K hat J aus diesem Chat entfernt. ***

[00:56:17] K: so, traute einheit

[00:56:31] K: und nu?

[00:56:37] K: wollt ihr nicht mal alle schlafen gehen?

[00:56:47] A: 75 scheine sind weg

[00:56:57] S: ach, auf einmal will er uns loswerden

[00:57:19] K: nö, aber wenn ihr dann mal schlafen geht, kann ich nich das ‚animod employee handbook united states‘ lesen

[00:57:22] K: so wird das nix

[00:57:34] K: mit euch tickern bei offenem herzen ist aber viel lustiger

[00:57:45] A: kannste uns ja vorlesen

[00:57:46] K: -nich

[00:57:54] K: (fubar)

[00:58:17] K: kann ich eigentlich schon drucken?

[00:58:36] S: is das ne rhetorische Frage?

[00:59:08] K: (finger)

[00:59:15] S: :*

[00:59:58] K: (blush)

[01:00:19] S: (emo)

[01:01:38] E: so, wie viel von diese SMILE kommen noch?

[01:01:56] E: smilies. blöder alk

[01:01:56] S: da geht noch was

[01:02:00] K: nur, weil du sie am iphone nicht sehen kann

[01:02:17] E: sicher, dass ich sie nicht sehe

[01:02:21] S: kauf dir ma ein anständigen Laptop mit nem Apfel drauf

[01:02:51] E: ne, never einen apfel laptop

[01:03:12] K: ok, er hat etwas getrunken… so spricht er nur, wenn er was intus hat

[01:03:18] S: sprach der Unwissende 🙂

[01:03:29] K: yo

[01:04:12] E: trinken tue ich doch jeden Tag. Wo ist heute der unterschied 😀

[01:04:25] S: auch wieder wahr…go for it! 🙂

[01:05:23] E: so, irgendwie bei mir die flüssignahrung zu ende

[01:05:30] E: geht.

[01:05:32] S: ey, mit wem soll ich denn nu am Freitag wieder im Büro vorglühen?

[01:05:35] S: scheisse

[01:05:41] S: ihr seid ja alle nicht da

[01:06:02] E: man man. du suchst dir immer die falschen Termine aus

[01:06:09] S: ich?

[01:06:13] E: ja

[01:06:15] S: klar

[01:06:28] K: wä? was geht am freitag?

[01:06:31] K: S nicht da?

[01:06:34] K: wie?

[01:06:35] K: urlaub?

[01:06:36] E: trinken

[01:06:46] S: ich bin da, ihr alle nicht

[01:07:09] K: wo steckt denn E?

[01:07:11] K: umzug?

[01:07:13] E: wir haben halt Angst mit dir zu trinken

[01:07:18] S: lol

[01:07:22] A: nö 😀

[01:07:25] K: wer mit wem?

[01:07:35] S: ja, ich werd dann zum unglaublichen Alk

[01:09:01] E: ich besuche ab morgen meine Heimat. (dance)

[01:09:35] E: S: du kannst ja mitkommen

[01:09:50] S: dat sachst du jetzt, du Heini

[01:09:55] E: zeige dir dann mal eine schöne Stadt

[01:10:05] S: (mooning)

[01:10:30] E: um 14.00 Uhr geht der Flieger, überleg es dir

[01:10:45] S: hätteste das ma früher vorgeschlagen

[01:10:46] E: kannst ja Freitag um 6 Uhr zurückfliegen

[01:11:04] S: so würde ich  gekillt

[01:11:29] K: ach, scheiss drauf

[01:11:33] K: berlin ist immer eine reise wert

[01:11:34] S: 😛

[01:11:40] K: ich bin ja auch noch da

[01:12:04] E: wie, willst du etwa mitkommen

[01:12:13] S: det tröstet mich jetzt nicht so,irgendwie…

[01:12:20] A: *zurabwechslungmalnichumfall*

[01:12:28] S: wenn du früher was gesagt hättest,ja

[01:12:42] S: bleib einfach liegen, A 😀

[01:13:02] A: dafür muss ich erstmalumfallen

[01:13:17] K: Da kein Porto überwiesen, Versand per E-Mail.

[01:13:32] S: Buntes nie mit Weissem

[01:13:34] A: ja hauptsache wird nicht gedruckt

[01:13:48] K: kann ich eigentlich?

[01:14:02] K: also, ich weiß nun, dass ich kann, aber kann ich schon drucken?

[01:14:15] A: meinetwegen

[01:14:18] E: ne, ich würde noch warten

[01:14:22] K: ja was nu?

[01:14:29] E: warten

[01:14:46] E: um 2uhr kannst du

[01:15:04] S: oder bis die letzten 48 auch durch sind

[01:15:08] K: wä? dann ist es ja schon finster

[01:15:24] A: der drucker braucht kein licht

[01:15:31] S: (y)

[01:15:44] S: der is scho groß, der hat keine Angst mehr

[01:15:49] K: eigentlich trinke ich erst, wenn es dunkel ist

[01:16:23] S: ja,irgendwo auf der Welt is es ja dann immer dunkel…

[01:16:34] K: gott sei dank

[01:17:07] K:  7390999,36

[01:17:11] S: kommt der nochma wieder?

[01:17:19] S: plus DD

[01:17:27] K: wieviel war das?

[01:17:34] K: Wir ziehen mit Datum vom 01.09.2011 folgende Couponcodes von Ihrem Bankkonto ein:

 [01:18:15] S: das müsste E wissen

[01:18:31] K: eeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeee?

[01:18:48] S: Miracoli ist fertig!

[01:19:58] E: Bin wieder da

[01:21:56] K:A können wir das mit dem poster nochmal aufgreifen? es ist es wohl wert

[01:22:02] S: 🙂

[01:22:19] K: tante a. packt gerade und keine zeit

[01:22:19] A: bin dabei

[01:22:24] K: ups

[01:22:33] A: negativ…mach ich später

[01:22:40] A: mach gerade noch die apartments

[01:22:40] S: is ja noch Zeit

[01:22:48] K: stimmt

[01:23:00] K: kam was beim fromm raus?

[01:23:07] A: das poster lass ich drucken

[01:23:12] A: ja

[01:23:15] A: perfekt

[01:23:17] K: gut

[01:23:53] K: das poster muss aber von anfang an sein – sonst makes it no sense

[01:23:59] E: WÄ?? Ich versteh bloss Bahnhof

[01:24:03] A: diplomat

[01:24:09] K: ganz ich

[01:24:22] A: stimmt

[01:24:34] A: es wieder schreit das teil

[01:24:43] K: wä?

[01:24:48] A: mir fehlen die buchstaben

[01:24:54] S: was will uns Yoda sagen?

[01:25:04] A: ich weiss

[01:25:09] K: *schonwiederumfall*

[01:25:12] A: beginnende demenz

[01:25:30] S: mach dir nix draus, so lernste jeden Tag neue Menschen kennen

[01:25:48] K: alzipower

[01:25:50] A: deshalb ist mein leben ja so bunt

[01:26:00] S: das kommt von deinen Tabletten

[01:26:02] S: 😀

[01:26:08] A: ne

[01:26:11] A: plver

[01:26:17] K: +u

[01:26:19] A: tabletten kann ich nich schlucken

[01:26:24] K: 😀

[01:26:57] A: man muss sparen wo man kann

[01:26:59] S: its like:

Oma, hast du meine Tabletten gesehen? Da stand LSD drauf?

Scheiss auf die Tabletten, schau dir den Drachen in der Küche mal an!

[01:27:12] A: woher weisst du?

[01:27:47] S: hat mir ein Vögelchen gezwitschert

[01:27:51] K: das poster wird immer wertvoller

[01:28:06] A: du und vögeln

[01:28:13] A: never ending

[01:28:15] S: 😛

[01:28:52] S: mit sowas habe ich nichts zu tun!

[01:29:00] K: aha

[01:29:07] A: mir kommen die tränen

[01:29:14] K: jetzt erst

[01:29:48] A: ja sonst bin ich schneller

[01:30:25] A: der vorrat ist nicht mehr so groß

[01:30:44] S: jetzt gehts aber los

[01:30:53] A: 🙂

[01:31:07] S: im Kopp is doch noch genug Platz 😀

[01:31:19] A: ja wenn nix anderes drin is

[01:31:32] K: jetzt wird es aber schon tief

[01:31:54] S: geht,wa

[01:32:02] A: hä?

[01:32:08] K: das niveau sinkt

 

[01:32:23] *** K hat E aus diesem Chat entfernt. ***

[01:32:27] S: welches Niveau?

[01:32:31] K: E hat sich auch schon ausgeklinkt

[01:33:04] S: der wünscht sich, so manches nicht gesagt zu haben 😛

[01:33:19] A: ach was…

[01:33:22] K: solange ihm die buchstaben nicht ausgehen

[01:33:27] A: er bekommt es gedruckt

[01:33:48] A: (think)

[01:33:50] K: großformatig auf der unicenter-aussenfassade

[01:34:02] A: ja wir sind ja eh bald weg da

[01:34:06] S: bevor wir gehen, super Idee!

[01:34:29] K: dann weiß jeder, warum wir ausziehen mussten

[01:34:33] K: (rofl)

[01:34:43] K: unicenter = spießer

[01:34:44] S: Sauhaufen, ganz klar

[01:35:03] A: die werden platzen vor neid

[01:35:44 | S: dass man um die Uhrzeit noch so eloquent sein kann?

[01:36:05] A: was bedeutet das?

[01:36:13] A: lach

[01:36:14 | K: wie kann man das korrigieren? schau an

[01:36:20] K: aus das mach dass?

[01:36:26] S: magic

[01:36:31] S: Siegfried

[01:36:50] K: roy, ich bin entzückt

[01:37:06 | S: ey, immer noch kein weisser Tiger,was?

[01:37:34] K: jetzt braucht A auch keine +m -s etc schreiben

[01:37:50] A: nö

[01:38:05] K: merkt er’s oder nicht?J

 

[01:38:45] S: wie kuhl, ich kann die Sachen anderer nicht verändern

[01:38:52] K: scheisserle, wa?

[01:38:58] S: DG

[01:39:01] A: gottseidank *denk*

[01:39:08] K: ob man das auf dem plakat wieder erkennen kann?

[01:39:48 | S: Diese Nachricht wurde entfernt

[01:40:38 | K: Diese Nachricht wurde entfernt

[01:41:13] K: was alles geht

[01:41:25] S: und das wussten sie vorher nicht?

[01:41:36] K: nö

[01:41:43] S: Bildungslücke

[01:41:49] K: scheint so

[01:41:59] K: welchen roman schreibt eigenltich A?

[01:42:27] A: drama

[01:42:33] K: das war klar

[01:42:50] S: ich wars nicht!

[01:42:58] A: stimmt

[01:43:03] K: das lsd ist schuld

[01:43:15] S: der  Drache in der Küche

[01:43:32] K: A, geht es dir noch gut oder siehst du schon komische tiere?

[01:43:38] K: evtl. doch tieeeeger

[01:43:51] S: möglich wärs

[01:43:53] A: ne bunte vögel

[01:43:57] A: fliegen

[01:44:18] K: wenn fliegen hinter fliegen fliegen, fliegen fliegen fliegen nach

[01:44:22] A: ich hab ne überbuchung

[01:44:29] S: ich wollts nich schreiben…

[01:44:34] A: da muss ein wasserschaden her

[01:44:50] K: wie, du bist noch im center?

[01:44:54] A: ne

[01:44:58] K: oder hast du einen dach- äh wasserschaden?

[01:45:04] A: ja

[01:45:06] S: …

[01:45:08] K: wä?

[01:45:31] A: ja ich muss einen gutscheingast raustun

[01:45:41] A: dann haben wir 700 auf einen streich

[01:45:44] K: solange du ihm nichts antust

[01:45:48] S: tuten tut nur die Feuerwehr!

[01:45:50] A: nö

[01:45:53] A: ich mag menschen

[01:46:01] K: und tieeeger

[01:46:06] A: ds alss ich euch

[01:46:15] S: cssexwdsda sfewef?

[01:46:22] A: kannst ma stephan?

[01:46:33] S: Wasserschaden oder Beine brechen?

[01:46:34] A: ich weiss kannste nich

[01:47:08] K: ich versteh‘ es nich – meine platte hängt

[01:47:24] A: macht nix..ich verstehe es

[01:47:32] A: das langt in dem fall

[01:47:53] S: hmkay

[01:48:21] A: gleich kannste drucken

[01:48:26] A: brauchste licht?

[01:48:30] K: hab ich auch gerade dran gedacht

[01:48:56] S: drei Stunden geistigen Durchfall,ein Traum….:D

[01:49:12] K: das wird eine ppp bei 20jahre animod

[01:49:23] A: ich finde es war schon richtige scheisse, kein durchfall

[01:49:34] S: lol

[01:49:51] S: wenn wir dann noch da sind, gute Idee

[01:50:02] K: (chuckle)

[01:50:03] A: hä?

[01:50:33] S: Am 01.09.11, um 01:48 hat K geschrieben:

> das wird eine ppp bei 20jahre animod

[01:51:02] K: jetzt wird es gerade schwierig

[01:51:09] A: nö

[01:51:15] A: nich mehr als sonst

[01:51:24] A: wo sollen wir denn sein?

[01:51:26] A: sind doch nur 10 jahre

[01:51:36] K: ich glaub‘ ich nehm noch ne pillle

[01:51:55] K: -l

[01:51:55] A: davon gehts auch nicht schneller

[01:52:00] S: 😀

[01:52:17] K: aber vielleicht einfacher

[01:52:29] A: jaja

[01:52:31] K: lachen ist sooooooooo gesund

[01:52:35] A:  hauptsache einfach

[01:52:45] A: sach ich doch

[01:52:46] K: meine nachbarn kommen bestimmt gleich rüber bei den papierwänden

[01:53:00] S: Angelika,Haubtchule!

[01:53:01] A: wie alt ist er denn?

[01:53:13] A: lol

[01:53:15] K: leider tragisch lesben

[01:53:22] A: armer kerl

[01:53:31] S: leider trag isch Lesben

[01:53:34] S: wä?

[01:53:40] K: surfer-lesben

[01:53:57] A: vlt. könnt ihr euch ja so etwas austauschen?

[01:54:08] S: ich trag ja lieber Mützen,aber jeder wie er will…

[01:54:31] A: eben

[01:54:46] A: blond kann auch nich jeder

[01:55:00] K: diplomat

[01:55:22] S: Feigling 😛

[01:55:49] A: *zurücklehnundgrins*

[01:56:12] A: *spannermodus*

[01:56:20] K: ist es bald 2h?

[01:56:25] A: lol

[01:56:26] K: (headbang)

[01:56:28] S: jahaaaa

[01:56:50] S: ich bin so allmählich auch ma wech

 [01:57:30] A: ohne 😉

[01:57:49] K: es ist schon fast dunkel

[01:57:54] A: gut. hier ist das plakat zu ende

[01:58:01] K: ich sehe das ende auch gekommen

[01:58:03] K: für heute

[01:58:13] K: drei stunden sind voll – es war sehr schön!

[01:58:29] A: stimmt..bis demnächst

[01:58:34] A: in diesem Theater

[01:58:43] S: so die Damen: Gute Nacht, guten Flug, gute Besserung

[01:58:51] K: und grüsse an L

[01:58:55] S: bestimmt

[01:59:14] A: danke..

[01:59:17] A: guten tag

[01:59:20] A: morgen!

[01:59:31] A: heute!

[01:59:37] K: bis später

[01:59:41] A: yo

S geht direkt schlafen, A packt Koffer und K liest das fucking manual. Wir haben diesem Scheisstag ein wunderbares Ende bereitet und alle neue Erfahrungen gemacht. Erfahrung ist nicht das, was einem zustößt. Erfahrung ist das, was man aus dem macht, was einem zustößt.

 

Widerstand und Ärger inspirieren. Beide wecken Emotionen, durch die neue Ideen erst möglich werden.

Ich bin echt neugierig.

 

796 total views, 1 views today