Oktoberfest – Der 10er Tisch im Hippodrom

Seit 11 Jahren weiß ich nicht mehr, wie sich die 3 Wochen von Mitte September bis Anfang Oktober im normalen Leben anfühlen. Seit 11 Jahren arbeite ich im Hippodrom. Nein, ich gehöre nicht zu den Mädels, die die Krüge durch die Gegend schleppen. Ich arbeite weiter hinten an einem Schreibtisch.

Es ist jedes Jahr das Gleiche. So kurz vor der Wiesn hat man viele Freunde, die eine Woche  vor Beginn des Oktoberfestes unbedingt noch ein Bier mit mir trinken wollen.

Dabei ist es gar nicht so schwer einen Tisch im Hippodrom zu reservieren. Sogar fast eine Woche vor Wiesnbeginn gibt es noch Reservierungsmöglichkeiten.

Ein 10er Tisch für eine  Abendreservierung über *Normal* gebucht, kostet so um durchschnittlich 60€ bis 90€ je Person, d.h. 600€ bis 900€.  Der Preis beinhaltet in der Regel ein 3-Gang Menü und einige Maß Bier oder etwas Chamapgner. Es gibt da verschiedene Angebote.

Bei der Firma Tab Ticketbroker kostet schon so ein Tisch rund 4.400 € lt. Preisliste vom März 2013.  In diesem Preis ist der Verzehrvoucher von 900€ includiert.  Ticketbroker2Will man einen bestimmten Bereich reservieren, zahlt man 350€ pauschal dazu. Ticketbroker kann natürlich zu diesem Zeitpunkt keinerlei Zusagen über Reservierungsbereiche geben, da das Hippodrom nie Zusagen für bestimmte Bereiche in ihren Reservierungsschreiben versendet. Die Firma sagt auch zu Tische teilen zu können,  ohne zu wissen, welches Chaos sie damit im Zelt anrichtet, Ticketbroker1da jede Bedienung eine 10er Gruppe erwartet und dann plötzlich 5 Einzelzahler am Tisch sitzen. Das kriegen die schon hin, denken sie. Wer schon einmal im Hippodrom war, weiss,  wie es zum Reservierungswechsel aussieht, wenn die Bedienungen losrennen, um in kürzester Zeit die Gäste abzukassieren, die Station zu säubern und die Tische neu einzudecken. Viele Gäste wollen noch bleiben und die neu angekomenen warten darauf, endlich ihre Plätze einnehmen zu können. Eine echte Herausforderung  für alle Beteiligten.

Ebay ist fast genau so teuer. Da zahlt man für einen Tisch 1320 € (1 Tag vor Auktionsende), der bei einer regulären Nachmittagsreservierung  320€ kosten würde.

ebay1ebay2Schade, dass der Verkäufer seine Reservierung nicht selber wahrnehmen konnte. Der schnelle Gewinn von mehr als 1000€ wird ihn trösten. Dabei weiss ja der wahrscheinliche glückliche Käufer nicht mal, ob er einen Originalvoucher  bekommt oder der Verkäufer den Voucher dreimal oder 5 mal verkauft hat. Das Chaos, wenn dann auf einmal 2 oder 3 Gruppen vor dem einem 10er Tisch stehen. Derlei Überraschungen erleben wir jedes Jahr. Gewonnen hat dann derjenige, der den Originalvoucher bei der Bedienung  in Zahlung gibt. Für alle anderen wird es ein trauriges Erlebnis. Eine Menge Kohle gezahlt und kein Plätzchen in der Box oder auf der Galerie.

Streng genommen ist jede Reservierung kostenlos. In fast allen Zelten, so auch im Hippodrom ist aber jede Reservierungszusage an einen Mindestverzehr gebunden. Pro Person werden also Gutscheine oder Wertmarken  verkauft (bei uns Voucher), die nur für die jeweilige Reservierungstermine gültig sind und die im Vorfeld bezahlt werden, ähnlich wie bei Theaterkarten.

Dieses Jahr stehen in allen großen Zelten insgesamt ca.150.000 mehr reservierungsfreie Plätze zur Verfügung als im Vorjahr. Ein Viertel aller genehmigten Plätze im Zelt dürfen an Wochentagen nicht mit Reservierungen belegt werden. An Samstagen, Sonntagen und am Feiertag bleiben bis 15 Uhr die Hälfte aller Plätze reservierungsfrei, danach müssen es 35 % sein. So gesehen, hat man wirklich eine reele Chance auf ein schönes Plätzchen. Das  Wiesenbarometer  gibt es eine grobe Richtlinie, wie es so aussieht mit den Reservierungsmöglichkeiten.

Früher hat mich das Oktoberfest überhaupt nicht interessiert. Ich weiss nicht genau, wie es ist, dort zu feiern. Das habe ich noch nie gemacht. Aber ich mag das Hippodrom mit der unglaublichen Lebensfreude, die es herbei zaubert.  Ich freue mich nächste Woche ins Zelt zu kommen und Familie Krätz,  Gerd, Eva, Kerstin, Biber und all die anderen zu begrüßen  – als wäre ich  das ganze Jahr nicht  weg gewesen.

Ein Freund sagte vor dem 1. Mal zu mir, entweder du wirst es hassen oder lieben. Dieses Jahr bin ich das 12. Mal dabei.:-)

3,480 total views, 1 views today

Schreibe einen Kommentar